kulturbüro bremen nord - logo

Bitte suchen Sie eine Kategorie und den Zeitraum aus!

NEWSLETTER BESTELLEN
Veranstaltungsbild

Mittwoch, 01.03.|DI – SO 11 -18 UHR|KITO |Info KITO

Ausstellung
Cadavre exquis – EIN EXPERIMENT
BLENDWERK 01 »JAHRESFOTOAUSSTELLUNG 2017«

Ein Fotograf macht ein Foto, ein zweiter reagiert formal oder inhaltlich mit einem weiteren Bild und so weiter. Diese Kette von Reaktionen auf Vorheriges ist ein spannendes und kreatives Spiel. „Cadavre exquis“ – wörtlich: der „köstliche Leichnam“ – wurde ursprünglich von den Surrealisten in Paris entwickelt, um dem Zufall mehr Raum zu geben.
Kommen Sie mit auf eine Entdeckungsreise.

Veranstaltungsbild

Freitag, 10.03.|Gustav-Heinemann-Bürgerhaus|Info Bürgerhaus-Vegesack

Ausstellung
»MULTIMEDIALEWELTDERFRAU«

Feierliche Ausstellungseröffnung: Gezeigt werden die Ergebnisse des von der Künstlerin Bärbel Kock veranstalteten Frauenworkshops zum Internationalen Frauentag 2017. Einen ganzen Tag hatten sich die Frauen mit dem Thema beschäftigt und ihre Ideen auf Leinwand übertragen.
Eintritt frei | barrierefrei | Ausstellungseröffnung 10. März, 19 Uhr | Infos unter: 0421-651438, bkock@fadein.de, www.fadein.de | Veranstaltungspartner: Atelier Kock

Veranstaltungsbild

Freitag, 24.03.|20 Uhr|Gustav-Heinemann-Bürgerhaus|Info Bürgerhaus-Vegesack

FÄLLT LEIDER AUS:
Gitte Haenning

Gitte Haenning begibt sich mit »All by myself « auf eine musikalische Reise quer durch die Genres ihrer langjährigen Karriere. Mit wunderbar vielseitiger Stimme und ihrem unvergleichlichen Witz singt sich die dänische Künstlerin quer durch ihr enormes Repertoire mit ihrer Band als perfekte Begleitung für ein ambitioniertes Programm. Wir freuen uns auf Gitte, die ihr Publikum ebenso einfühlsam und verspielt wie auch engagiert und stürmisch in ihren Bann zieht.
VVK 43€ | AK 47€

Veranstaltungsbild

Freitag, 24.03.|20.00|KITO |Info KITO

Comedy
Idil Baydar- Deutschland wir müssen reden

Ein ganzes Land wird zum Gespräch gebeten. Ein Land, in dem Idil Baydar lebt und das ihr zunehmend Sorgen bereitet. Sie hat als hier geborene und vom Umfeld geprägte Berlinerin einiges an Migrations- Hintergründigkeit zu bieten und tut das gerne und vehement vor allem in ihren typischen Figuren Jilet Ayse und Gerda Grischke auf sehr eindrucksvolle und gewollt nachhaltige Weise. VVK 16/11 | AK 19/14

Tickets hier:http://www.eventim.de/idil-baydar-deutschland-wir-muessen-reden-bremen-Tickets.html?affiliate=EYA&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1038626%247904909&jumpIn=yTix&kuid=491128&from=erdetaila

Veranstaltungsbild

Samstag, 25.03.|20.00|KITO |Info KITO

AUSVERKAUFT
Jan Plewka & Marco Schmedtje

BETWEEN the BARS

Jan Plewka ist einer der facettenreichsten deutschen Musiker und Sänger. Mit seiner Band „Selig“ gehört er seit Mitte der 90er Jahre zum Besten und Erfolgreichsten, was die deutsch-sprachige Musikszene zu bieten hat.

Mit BETWEEN the BARS hält er nun Rückschau, gemeinsam mit Marco Schmedtje, seinem Freund und langjährigen musikalischen Weggefährten, der ihn kongenial an der Gitarre begleitet. So lassen sich Plewka und Schmedtje musikalisch quer durch die Jahrzehnte treiben. Sie spielen Lieder von Ton Steine Scherben und Rio Reiser, eigene Stücke aus ihrer gemeinsamen Zeit bei Zinoba und Simon & Garfunkel-Songs aus ihrer Sound of Silence-Produktion, Lieder von Jan Plewkas Solo-Album und von Schöne Geister, dem ersten Album von Marco Schmedtje.

Zwei Stimmen und eine Gitarre – und das Publikum bestimmt, was gespielt wird. Das sind die Zutaten für diesen rein akustischen, sehr feinen und intimen Abend. Plewka und Schmedtje spielen voller Seele und Leidenschaft. Es wird gesungen und getrunken werden an diesem Abend – gelacht, geweint, geflirtet und vielleicht auch geküsst.

Veranstaltungsbild

Sonntag, 26.03.|11.30|Overbeck-Museum - Altes Packhaus|Info Overbeck-Museum

Führung durch die Ausstellung
»LEONHARD SANDROCK«

Finissage mit Museumsleiterin Dr. Katja Pourshirazi
Eintritt 8€ / 7€

Veranstaltungsbild

Sonntag, 26.03.|11:00|Gustav-Heinemann-Bürgerhaus|Info Bürgerhaus-Vegesack

Kindertheater
ECKE NECKEPEN: »DER KLEINE WAL«

Aufregung in Großvaters Fischerdorf: ein Wal ist gestrandet. Doch mit vereinten Kräften gelingt es, den Wal aufs offene Meer zu ziehen. Und dann erzählt Großvater seine Geschichte. Als Kind an der Nordseeküste aufgewachsen, träumt er von fernen Reisen und Abenteuern. So heuert er auf einem alten Walfänger an, erleidet Schiffbruch und wird von einem kleinen Wal gerettet. Beide erleben diverse Abenteuer und es entsteht eine ungewöhnliche Freundschaft.

Aufführungsort ist der Zirkusraum auf Ebene A | Eintritt: 5 Euro | Ab 4 Jahre

Sonntag, 26.03.|16:00|Saal Bürgerhaus|Info Bürgerhaus-Vegesack

Konzert
»BENEFIZKONZERT DER FREIEN MUSIKSCHULE BREMEN-NORD FÜR PLAN INTERNATIONAL«

„Kinder spielen für Kinder internationale Musik“ unter der Schirmherrschaft von Heiko Dornstedt.
Spendenerlös für das Plan-Projekt „Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Tansania“

Eintritt frei-Veranstaltungspartner: Freie Musikschule Bremen-Nord

Veranstaltungsbild

Donnerstag, 30.03.|20 Uhr|KITO |Info KITO

Jazz
ALEX SKOLNICK TRIO

Alex Skolnick ist weltbekannter Heavy-Metal-Gitarrist (Testament) und ausgebildeter Jazzmusiker. Was liegt da näher als das spannende Rendezvous der beiden Genres zu inszenieren? Seit 2002 spielt er zusammen mit dem Drummer Matt Zebroski und dem Bassisten Nathan Peck exzellente Jazz-Interpretationen von Heavy-Metal- und Rock-Klassikern. Als Alex Skolnick Trio sind sie ebenso bekannt für abgedrehte Eigenkompositionen als auch für ihre Performance voller Tiefe, Stimmung und Charakter.

Veranstaltungsbild

Freitag, 31.03.|20.00 Uhr|Gustav-Heinemann-Bürgerhaus|Info Bürgerhaus-Vegesack

Kabarett
Mathias Richling Programm 2017

Wenn Richling Richling spielt, dann sind das natürlich unendlich viele. Der Kabarettist holt nicht nur fast das gesamte aktuelle Politpersonal auf die Bühne, sondern auch Personen, deren historische Bedeutung wenigstens ein satirische Nachhaken rechtfertigt. In seinem neuen Programm begegnet die politische Wirklichkeit der Geschichte. Richling untersucht mit satirischen Mitteln die Parallelen in der Entwicklung der Machtverhältnisse damals und heute, und dabei lässt sich nicht verhindern, dass es für das Publikum zur Begegnung mit populären Richling- Klassikern kommt wie Angela Merkels Besuch bei Sigmund Freud oder Ex-Bundespräsident Köhler im verzweifelten Kampf mit dem Teleprompter. Richling, der bekanntlich mit üppig bestückten Bühnenbildern seines Regisseurs Günter Verdin reist, kommt diesmal mit einem einzigen Stuhl aus. Er trägt damit der Feuilleton-These Rechnung, dass es reicht, einen Stuhl auf die Bühne zu stellen, um Kabarett zu machen. Richling und ein Stuhl … das kann spannend werden!
Tickets hier: http://www.nordwest-ticket.de/event/mathias-richling-tickets/181467